ERC Ingolstadt eV
ERC Ingolstadt eV
EishockeyPräsidiumEiskunstlaufLauflernschuleStockschützenInlinehockeyEiszeitenpläne

Eishockey News

Schülermannschaft hat Bundesliga fest im Blick (Donaukurier) 09/01/14 21:56

Bild: Seine Mannschaft fertigte den EHC Klostersee und die Nürnberg Ice Tigers ab: Schülertrainer Franz Köstner (Mitte). Foto Jürgen Meyer

Ingolstadt (DK) Die Schülermannschaft des ERC Ingolstadt hat am vergangenen Wochenende mit zwei Kantersiegen in der Bayernliga ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die Bundesliga untermauert. Die Junioren der Schanzer blieben unterdessen zum siebten Mal in Folge ohne Niederlage, während die Kleinstschüler bei einem Turnier in Landshut Vierter wurden.

Junioren: Nach dem Unentschieden (4:4) am vergangenen Freitag beim EA Schongau empfingen die Junioren einen Tag später den EHC Bad Aibling. Die Panther taten sich zu Beginn der Partie schwer gegen das Schlusslicht der Landesliga, gingen aber noch im ersten Drittel in Führung. Robert Neubauer traf nach 14 Minuten zum 1:0. Im zweiten Spielabschnitt glichen die Gäste (27.) zunächst aus, ehe erneut Neubauer die Ingolstädter wieder in Führung schoss. Diese währte aber erneut nicht lange, da Bad Aibling in der 33. Minute ausglich und kurz darauf (38.) sogar das 3:2 erzielte. Dass die Panther nicht mit einem Rückstand in die zweite Drittelpause gingen, hatten sie Luis Seibert zu verdanken, dem der Ausgleichstreffer gelang. Im dritten Drittel bewies der ERC, warum zwischen ihm und den Bad Aiblingern sechs Tabellenplätze liegen. Neubauer (47.) schoss die Hausherren wiederum in Führung, ehe die Panther die Partie endgültig entschieden – mit Toren im Minutentakt. Nico Bienert (53.), Neubauer (54., 56.) und Seibert (59.) stellten den Endstand her. Die Ingolstädter blieben durch den letztlich deutlichen Sieg zum siebten Mal in Folge ungeschlagen und belegen weiter den zweiten Tabellenplatz.

Schüler: Mit zwei Kantersiegen festigen die Ingolstädter den zweiten Tabellenplatz in der Bayernliga. Einem 12:2 beim EHC Klostersee ließ die Mannschaft um Trainer Franz Köstner ein 17:2 gegen die Nürnberg Ice Tigers in der eigenen Eishalle folgen. Die Schülermannschaft liegt damit weiter auf Bundesligakurs, was in der 50-jährigen Vereinsgeschichte noch keiner Mannschaft gelang. Einzig die Starbulls Rosenheim liegen in der Tabelle vor den Schanzern.

Kleinstschüler: Beim Neujahresturnier in Landshut sind die Kleinstschüler auf dem vierten Platz gelandet. Bereits im ersten Turnierspiel gegen Straubing schenkten sich beide Mannschaften nichts, die Ingolstädter gewannen knapp mit 1:0. Die Spiele gegen den EV Füssen (14:0) und EHC München (10:0) entschieden die Schanzer schon deutlicher. Nachdem die Panther auch gegen den EV Landshut (3:1) das Eis als Sieger verließen, wurde die Halbfinalteilnahme immer wahrscheinlicher. Zwar verloren die Kleinstschüler gegen den Augsburger EV mit 1:9, knüpften aber beim 7:4 gegen die...

[mehr]
Gipfeltreffen auf dem Eis 13/12/13 08:52

Ingolstadt (DK) Die Eishockey-Schülermannschaft des ERC Ingolstadt hat einen Traum – den Aufstieg in die Bundesliga. Am Sonntag um 17.15 Uhr kommt es in der kleinen Halle an der Saturn-Arena zum Spitzenspiel. Der ungeschlagene Tabellenführer Starbulls Rosenheim gastiert bei den Panthern.

(Foto: Jürgen Meyer)

Es ist die Herausforderung für das ERC-Team schlechthin. Denn die Gäste reisen mit 18:0 Punkten und einem Torverhältnis von 101:4 an – zweistellige Siege sind für die Rosenheimer also an der Tagesordnung. Besonders treffsicher sind Yannik Wenzel (17 Tore), Thomas Reichel (15) und Tim Bauer (12). „Das ist eine gute Mannschaft, die die Liga dominiert, aber wir wollen gewinnen“, sagt ERC-Nachwuchsleiter Petr Bares, der die Schüler zusammen mit Trainer Franz Köstner betreut. Rechtzeitig zum Spitzenspiel haben die Ingolstädter (18:2 Punkte, 84:15 Tore) mit dem Slowaken Karel Kankovsky noch einen Stürmer hinzubekommen. Der 15-Jährige spielte bisher beim EHC Waldkraiburg in der Landesliga und zählt da zusammen mit seinem Bruder Josef zu den herausragenden Spielern. Das ERC-Jugendteam, das den Aufstieg in die Bayernliga zum Ziel hat, ist mittlerweile bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Waldkraiburg herangerückt und muss heute (20 Uhr) beim EHC Straubing bestehen.

 

[mehr]
Besuch vom Nikolaus in der Laufschule 09/12/13 06:55

Am Sonntag, den 08.12.2103 besuchte der Nikolaus unsere Kids in der Laufschule.

gez.

ERC Admin Abteilung Eishockey im Auftrag von Herrn Froschmeir Werner

[mehr]
Nationalspieler Felix Schütz wird Botschafter von eishockey-online hilft e.V. 26/11/13 06:47

 

Der KHL Legionär und Nationalspieler Felix Schütz wird Botschafter des gemeinnützigen eishockey-online hilft e.V. und unterstützt die Arbeit des Vereins wie bereits Rick Goldmann (ServusTV), Klaus Kathan (Tölz), Maren Valenti (Hall of Famerin) und Patrick Reimer (Thomas Sabo Ice Tigers). Felix hat für uns im Rahmen des Deutschland Cup einen Original Eishockeyschläger aus der KHL mitgebracht, welchen Sie unten für unseren Vereinszweck kaufen können. eishockey-online hilft e.V. unterstützt unschuldig in Not geratenen Menschen und anderen Stiftungen und mildtätige Vereinigungen im gesamten Bundesgebiet. Gemäß der Satzung verfolgt eishockey-online hilft e.V. „ausschließlich und unmittelbar mildtätige und gemeinnützige Zwecke“. Die Satzung des eishockey-online hilft e.V. wurde mit dem Finanzamt abgestimmt. Durch den Eintrag in das Vereinsregister ist der Verein berechtigt, für eingehende Gelder Spendenbescheinigungen auszustellen. Die verantwortlichen Personen (Vorstände) des eishockey-online hilft e.V. garantieren, dass mit den Spenden sorgfältig, aber auch schnell und unbürokratisch Hilfe geleistet wird, dort, wo Hilfe am nötigsten ist. Christian Diepold (Vorstand) unterstreicht: „Alles läuft ehrenamtlich ab, es entstehen keinerlei Kosten, die Spendenbeträge können somit satzungsgemäß eins zu eins verwendet werden.“

Mehr Infos zu eishockey-online hilft e.V. erhalten Sie hier...

(Link www.eishockey-online.com/index.php/shop/charity-eishockey-online-hilft-ev-.html)

[mehr]
Winterzauber Eisarena am Paradeplatz 21/11/13 13:12

Vom 30. November bis zum 6. Januar lockt die Innenstadt mit einem ganz besonderen Höhepunkt Besucher von nah und fern in die Altstadt. Vor der malerischen Kulisse des Neuen Schlosses lädt eine 500 Quadratmeter große Echt-Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen am Paradeplatz in Ingolstadt ein. Bei freiem Eintritt können Pirouetten gedreht und Runden gezogen werden. Ein Skateway um den Brunnen stellt ein ganz besonderes Highlight dar, das die Winterzauber Eisarena am Paradeplatz einmalig macht. Neben dem Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen vor dem historischen Hintergrund laden eine große Skihütte, eine Punschhütte und weitere Stände mit bayerischen Schmankerl und Weihnachtsspezialitäten zum Verweilen ein. Ein buntes Kinderprogramm und abwechslungsreiche Events runden das Angebot ab. Veranstalter der Winterzauber Eisarena sind die INcityevents UG, das Brezl´s am Paradeplatz sowie das Kulturamt der Stadt Ingolstadt. Als offizielle Premiumsponsoren unterstützen die AUDI AG und die Stadtwerke Ingolstadt Freizeitanlagen GmbH das Projekt und machen durch ihren Einsatz die Realisierung erst möglich.

[mehr]

Besucher seit 08.04.2011

228731 Besuche228731 Besuche228731 Besuche228731 Besuche228731 Besuche

ele a ochenende:

Erfolgreicher Saisonabschluß der Knaben bei int. Turnier in Sterzing

Lesen Sie weiter unter Spielberichte

Knaben hier klicken



 

© ERC Ingolstadt "Panther" e.V.